Wie wird man Journalistin, Journalist?

Journalismus ist in Österreich ein freier Beruf. Aus demokratiepolitischen Gründen ist der Zugang zum Journalismus an keine Voraussetzungen geknüpft. Das heißt, jeder kann Journalist werden, es gibt keine verpflichtende Ausbildung oder Prüfung.

 

Berufschancen

Die Zahl derer, die in den Beruf drängen, ist größer als die Zahl der freien Stellen. Klassische Medien müssen sich zudem mehr anstrengen, um sich auf dem Markt gegenüber neuen Onlineformen zu behaupten. Viele Journalisten sind freie Arbeitnehmer, d. h. sie müssen sich selbst versichern und versteuern, bekommen kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Das gilt für Zeitungen und Zeitschriften, noch mehr aber für Radio, Fernsehen und Online-Medien. Bildjournalisten, also Pressefotografen, sind in Österreich ein freies Anmeldegewerbe, auch hier ist keine Ausbildung vorgeschrieben.

 

Der Weg in den Journalismus

Die meisten Redaktionen fordern von ihren Mitarbeitern zumindest die Matura, manche ein abgeschlossenes Studium. Es gibt keine vorgeschriebene Journalistenausbildung. Einige Studienrichtungen bereiten theoretisch auf Berufe im Medienbereich vor, Fachhochschulen geben ebenfalls den akademischen Hintergrund. Auch wenn viele diese Ausbildungen absolvieren, den klassischen Weg in den Journalismus gibt es nicht.

 

Die Zugänge sind verschieden, damit Menschen mit unterschiedlichen Berufswegen die Vielfalt der Perspektiven und die Gesellschaft in ihrer Breite auch im Journalismus abbilden. Das journalistische Handwerk und die Standards des Berufs werden neben Universität und Fachhochschule auch an anderen Institutionen vermittelt, am KfJ im berufsbegleitenden Journalisten-Kolleg.

 

Frühe Praxis erhöht die Chancen für Einsteiger. Praktika während des Studiums, sogenannte Volontariate, sind ein guter Anfang. Tipp: Bei kleineren und lokalen Medien ist es oft einfacher, einen Praktikumsplatz zu bekommen. (Das KfJ vergibt Stipendien für diese Volonariate.) Aus einem Praktikum kann sich eine ständige freie Mitarbeit entwickeln. Der Einstieg ist geschafft, wer regelmäßig und zuverlässig gute Beiträge abliefert und Erfahrungen auch bei anderen Medien sammelt, erhöht seine Berufschancen weiter. Ein abgeschlossenes Studium liefert fundierte Grundkenntnisse in einem Spezialthema. Das qualifiziert zusätzlich für den Beruf.

 

Professionalisierung im KfJ

Es gibt eine Ausbildung, die im Kollektivvertrag für Redakteure als Messlatte für die Journalistenausbildung empfohlen wird: das Österreichische Journalisten-Kolleg. Wer sich journalistisches Basiswissen und Handwerk intensiv und praktisch aneignen will, absolviert das Journalisten-Kolleg, das von den Medien-Sozialpartnern getragen wird.

 

Im Verlauf des gesamten Berufslebens unterstützt kontinuierliche Weiterbildung am KfJ die Weiterentwicklung und gibt Gelegenheit für Reflexion und professionelles Feedback.

 

Berufsberatung

Das KfJ berät Einsteiger und Umsteiger auf den Berufs- und Studieninformationsmessen.

 

Broschüre: Wege in den Journalismus

Die Journalistengewerkschaft in der GPA-djp hat eine Broschüre für Studierende zu dem Thema erstellt, die Sie hier durchblättern können.

Fake News, 29.6.2017, KfJ.Salzburg

Hinter Kommentaren auf Facebook, Twitter & Co steckt häufig eine Propagandasoftware, Social Bots genannt. Im eintägigen Workshop lernen Sie Methoden und Strategien, um Fake News und Meinungsmache per Bot zu entlarven.


22. Foto-Sommer, 12.-14.7.2017, KfJ.Salzburg

Mit dem Griechen Dimitris Michalakis außergewöhnliche Geschichten finden und in Fotos festhalten. Dafür ist wichtig, eine Geschichte zu planen und bereits vorab zu wissen, was die Bilder erzählen sollen. „The Other“ ist das Motto des heurigen Workshops mit dem Fotoprofi.


NLP – Bedrohung oder Potential?, 15.9.2017, Wien

Im Seminar erhalten Sie Einblick in die Methoden der konfliktorientierten NLP-Rhetorik und erfahren, wie Sie in Interviews NLP-Muster aufbrechen und abwehren können.


Journalismus

Eurotours

Das KfJ

Stipendien

Geschichte

Kurzgeschichte

Weiterbildung in der Praxis

Lehrgänge

Lernen

Titel, Vorspann, Bildtext

Atmosphäre

US

 

NMJ

US-Fellowships

Kreatives Schreiben

Presse

Jobs & Volontariate

Journalisten-Kolleg

Medienrecht

Seminare & Workshops

 

Fundamente

Event-Fotografie

Team

Foto-Sommer

Schriftenreihe

Berufsberatung

Texten für Online

Content Strategien

Berufsbild

Feature

Der tägliche Relaunch

Journalistenpreise

Bilder

digitale Medien-Startup

Anfahrt & Hotels

Förderungen

Exzellentes Schreiben

Sprache

Absolventen

Leitbild 

Layout

E-Learning

 

 

Internationale Programme

Glosse & Kolumne

LQW

Vorträge

Service

Organe

 

 

 

Schreibtechniken

Schreibcoaching

Video

Moderationstraining

Sportjournalismuslehrgang

Interview

Storytelling

Mitglieder    

Reportage  

Crossmedia Storyboard

 

Inhouse

Porträt

Social Media - Total viral 

Leichte Sprache

Meinung im Blatt

Reportage & Dokumentarfilm

Schwerpunkte

Charme der Heimat

Reisejournalismus

Datenjournalismus

Die richtige Sprache finden

Stimmen zum Kolleg

Mobile Reporting

lokale Berichterstattung

Webtexten

Sprechen wie ein Profi

Medientraining für Pressesprecher

Content Day

Investigativer Journalismus

Auf ein Bier mit Peter Plaikner

Paywall-Site

Redigieren

NLP

Auftreten vor der Kamera

Basisworkshop Fotografie

Fake News_Propaganda-Software

Auf ein Bier mit Michael Nikbakhsh & Cornelia Krebs

Literarisches für Profischreiber

Kreatives Schreiben

Videodreh mit dem Smartphone

Gesundheitsjournalismus