Schriftenreihe

Aus der verlegerischen Tätigkeit des KfJ resultiert die "Schriftenreihe Journalistik": Die Ergebnisse von Studien oder Zusammenfassungen von Tagungen wurden hier publiziert. In den vergangenen Jahren haben wir uns auf andere Schwerpunkte konzentriert. 2014/15 forschen wir gemeinsam mit der Universität Salzburg, Fachbereich Kommunikationswissenschaften zum Thema Innovationen im Journalismus, erarbeitet wird die Feasibility-Studie „Beobachtungs- und Informationsstelle für den Wandel journalistischer Berufsbedingungen und Berufsanforderungen“.

Aus unseren Lagerbeständen sind weiterhin lieferbar:
 

Heft 18/2006 So arbeiten Österreichs Journalisten für Zeitungen und Zeitschriften, Stefan Weber, (108 Seiten, 9,90 Euro) - in Buchform vergriffen, als pdf hier zum Downloaden.

 

Heft 17/2006 Generalisten oder Spezialisten. Wie viel Fach braucht der Journalismus? Beiträge zum 6. Journalistik-Tag, Rudi Renger, Hans Heinz Fabris, Elisabeth Rauchenzauner (Hg.) (120 Seiten, 9,90 Euro)


Heft 16/2002 Rauter, ärgere Dich nicht! Eine Sammlung der wöchentlichen Sprachkritiken, E. A. Rauter. Herausgegeben von Meinrad Rahofer (136 Seiten, 9,90 Euro)


Heft 15/1999 Wie journalistische Wirklichkeiten entstehen. Stefan Weber (108 Seiten, 8 Euro)


Heft 14/1995 Bilanzanalyse für Journalisten. Wilhelm G. Rasinger (73 Seiten, € 9 Euro) - Heft 13 und 14 zusammen 15 Euro


Heft 13/1995 Volkswirtschaft für Journalisten. Eine anwendungsorientierte Einführung. Helmut Schuster (77 Seiten, 9 Euro)


Heft 12/1993 Journalisten für die Zukunft. Anlaysen zur Journalisten- ausbildung von Wolf Schneider, Helmut K. Ramminger, Katharina Krawagna-Pfeifer, Andreas Trummer (61 Seiten, 4 Euro)


Heft 11/1993 Mediengesetz 1993. Die Reform und ihre Bedeutung. Mit Beiträgen von Stephan Ruggenthaler und Heinz Häller (59 Seiten, 2 Euro)


Heft 9/1986 Fernsehnutzung im deutschen Sprachraum: Österreich, BRD, Schweiz. Mit Beiträgen von Peter Diem, Michael Buß und Matthias Steinmann. (70 Seiten, 4 Euro)


Heft 7/1985 Medienereignisse - Medienwirkungen? "Hainburg", "Holocaust" und andere Medienereignisse. Tagungsdokumentation. (219 Seiten, € 7,-)

 

Das KfJ-Handbuch "Praktischer Journalismus. Presse, Radio, Fernsehen, Online" von Heinz Pürer, Meinrad Rahofer, Claus Reitan (Hg.) ist im UVK-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich. Die Buchbroschüre mit Kapitelverzeichnis ist hier abrufbar.

Medienrecht, 18.10.2016, Wien

Meinungsfreiheit, Schutz der Privatsphäre, üble Nachrede, Redaktionsgeheimnis, Fotorecht, Rechtsordnung im Internet: Journalistische Arbeit ist eine tägliche Gratwanderung.


Die eigene Blogmarke, 18.-19.10.2016

In fünf Schritten zur eigenen digitalen Marke: Sie entwickeln einen Blog, setzen diesen optisch und technisch auf, füllen ihn mit eigenen journalistischen Formaten und wissen anschließend, wie Sie Ihre Inhalte sinnvoll vermarkten.


Die richtige Sprache finden, 3.-4.11.2016

Berichten über Zuwanderer, Menschen mit Behinderung, Notreisende, Frauen u.v.m. Wie eine angebrachte, respektvolle und nicht-diskriminierende Berichterstattung gelingt, erarbeiten Sie in diesem Workshop.