Schriftenreihe

Aus der verlegerischen Tätigkeit des KfJ resultiert die "Schriftenreihe Journalistik": Die Ergebnisse von Studien oder Zusammenfassungen von Tagungen wurden hier publiziert. In den vergangenen Jahren haben wir uns auf andere Schwerpunkte konzentriert. 2014/15 forschen wir gemeinsam mit der Universität Salzburg, Fachbereich Kommunikationswissenschaften zum Thema Innovationen im Journalismus, erarbeitet wird die Feasibility-Studie „Beobachtungs- und Informationsstelle für den Wandel journalistischer Berufsbedingungen und Berufsanforderungen“.

Aus unseren Lagerbeständen sind weiterhin lieferbar:
 

Heft 18/2006 So arbeiten Österreichs Journalisten für Zeitungen und Zeitschriften, Stefan Weber, (108 Seiten, 9,90 Euro) - in Buchform vergriffen, als pdf hier zum Downloaden.

 

Heft 17/2006 Generalisten oder Spezialisten. Wie viel Fach braucht der Journalismus? Beiträge zum 6. Journalistik-Tag, Rudi Renger, Hans Heinz Fabris, Elisabeth Rauchenzauner (Hg.) (120 Seiten, 9,90 Euro)


Heft 16/2002 Rauter, ärgere Dich nicht! Eine Sammlung der wöchentlichen Sprachkritiken, E. A. Rauter. Herausgegeben von Meinrad Rahofer (136 Seiten, 9,90 Euro)


Heft 15/1999 Wie journalistische Wirklichkeiten entstehen. Stefan Weber (108 Seiten, 8 Euro)


Heft 14/1995 Bilanzanalyse für Journalisten. Wilhelm G. Rasinger (73 Seiten, € 9 Euro) - Heft 13 und 14 zusammen 15 Euro


Heft 13/1995 Volkswirtschaft für Journalisten. Eine anwendungsorientierte Einführung. Helmut Schuster (77 Seiten, 9 Euro)


Heft 12/1993 Journalisten für die Zukunft. Anlaysen zur Journalisten- ausbildung von Wolf Schneider, Helmut K. Ramminger, Katharina Krawagna-Pfeifer, Andreas Trummer (61 Seiten, 4 Euro)


Heft 11/1993 Mediengesetz 1993. Die Reform und ihre Bedeutung. Mit Beiträgen von Stephan Ruggenthaler und Heinz Häller (59 Seiten, 2 Euro)


Heft 9/1986 Fernsehnutzung im deutschen Sprachraum: Österreich, BRD, Schweiz. Mit Beiträgen von Peter Diem, Michael Buß und Matthias Steinmann. (70 Seiten, 4 Euro)


Heft 7/1985 Medienereignisse - Medienwirkungen? "Hainburg", "Holocaust" und andere Medienereignisse. Tagungsdokumentation. (219 Seiten, € 7,-)

 

Das KfJ-Handbuch "Praktischer Journalismus. Presse, Radio, Fernsehen, Online" von Heinz Pürer, Meinrad Rahofer, Claus Reitan (Hg.) ist im UVK-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich. Die Buchbroschüre mit Kapitelverzeichnis ist hier abrufbar.

Storytelling, 19.-20.4.2017, KfJ.Wien

Wie mache ich mein Thema spannend und lebendig? Auch das wiederkehrende, vermeintlich trockene Thema? Da hilft das Werkzeug des Storytelling.

 


Fotografie Basisworkshop, 24.-25.4.2017, KfJ.Wien

Was ein funktionierendes Pressefoto ausmacht, zeigt die mehrfach ausgezeichnete APA-Fotografin Barbara Gindl in diesem Workshop. Sie gibt Tipps, wie aussagekräftige Bilder ohne großen technischen Aufwand gelingen.


Titel, Vorspann, Bildtext, 25.-26.4.2017, Salzburg

Ein guter Titel, eine packende Bildunterschrift - von den kleinen Texten hängt es ab, ob sich Leser einem Text widmen. Referent Steffen Sommer zeigt in diesem Workshop, was einen gelungenen Einstieg in die Geschichte auszeichnet.