Junge Journalisten gehen gestärkt in die Zukunft

16 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen beim 26. Österreichischen Journalisten-Kolleg

Das Kuratorium für Journalistenausbildung feierte vergangenen Freitag die 16 Absolventinnen und Absolventen des 26. Österreichischen Journalisten-Kollegs. In den festlichen Räumen der Neuen Residenz Salzburg erhielten die Journalistinnen und Journalisten ihre Zertifikate, die laut Kollektivvertrag den Status als Redakteur*In bescheinigen und für Qualität und Haltung im Journalismus zeugen.

Besser werden – das war das Ziel der Absolventinnen und Absolventen für ihre neunwöchige Ausbildung in vier Modulen. In Salzburg und Wien haben die 16 Journalisten ihr Wissen, ihr Können und ihre Haltung gefestigt und weiterentwickelt.

Lernen und Objektivität
„Wir reden immer vom lebenslangen Lernen. Umso wichtiger ist es, dass man es auch tut“, sagte Mag. Dr. Christian Stöckl, Landeshauptmann-Stellvertreter, in seinen Begrüßungsworten. „Die Bevölkerung, die Menschen, haben das Anrecht, richtig und objektiv informiert zu werden“, so Stöckl. Mag. Dagmar Köttl, Geschäftsführerin des KfJ, machte die Bedeutung von qualitätsvollem Journalismus deutlich. Sie wies auf die demokratiepolitische Funktion von Journalismus hin und forderte: „Die Fortbildung der Journalisten muss bei einer Reform der Presseförderung Grundbedingung für Förderung und Inhalt von Förderung sein. Denn bei der Weiterbildung sparen die Medienhäuser – und darunter leidet zuerst das Produkt und im zweiten Schritt die Demokratie.“

„Die Qualität der Demokratie ist mitbestimmt durch die Qualität ihrer Vermittlung!“
Festredner Prof. Claus Reitan unterstrich diesen demokratiepolitischen Qualitätsanspruch. Er forderte, das Recht der Meinungsäußerungsfreiheit hochzuheben und zu schützen. Denn der Journalismus besorge das Wissen über Wirklichkeit und Zeitgeschehen. Dazu sei aber eben Qualität und Haltung notwendig. Er appellierte: „Es geht nicht darum, der erste zu sein, sondern es richtig zu haben!“ Journalismus sei eine geistig-kulturelle Dienstleistung und trage zum Verständnis der Welt und zur Verständigung zwischen den Menschen bei. „Die Qualität der Demokratie ist mitbestimmt durch die Qualität ihrer Vermittlung!“, so Reitan. Die europäische Rechtsprechung bescheinige den Journalisten zudem ausdrücklich die Funktion als öffentlicher Wachhund. Diese auszufüllen sei die Aufgabe der Absolventinnen und Absolventen. Denn diesen Journalismus brauche es überall: in kleinen Orten und großen Städten, in kleinen Ländern und in großen. Reitan gab den Absolventen in Anlehnung an Immanuel Kant mit auf den Weg: „Habe den Mut, dich deines Verstandes ohne Anleitung aus dem Internet zu bedienen!“

Mehr Farbe, Alter
Den Mut, Fragen zu stellen, bewiesen die 16 Absolventinnen und Absolventen in ihrem crossmedialen Abschlussprojekt. Sie entwickelten und produzierten das Print-Magazin Ü. Mehr Farbe, Alter, den Online-Auftritt ue-magazin.kfj.at sowie einen Social-Media-Auftritt. Mit lebensbejahenden Geschichten wendet sich das Magazin an Personen der Altersgruppe über 55 Jahren. „Die Menschen werden immer älter, die Lebenserwartung steigt. Und gerade deshalb ist das Altern und das Alter ein gesellschaftlich relevantes Thema“, sagte Absolvent Benedikt Mair bei der Präsentation des Magazins. „Wir wollten lebensfroh und bunt sein. Wir wollten mutig sein.“ Auf diese mutigen Absolventinnen und Absolventen ist das KfJ sehr stolz!

Die Absolventinnen und Absolventen des 26. Jahrgangs:

Irina Angerer, Bakk. phil.
Thomas Fuchs, BA
Vanessa Gaigg, BA
Florian Gann, MSSc BA
Christina Geyer, BA
Mag. Thomas Gottsmann
Nina Jaxy, BA
Madlen Koblinger
Benedikt Mair
Johannes Posani, BA
Daniela Rittmannsberger
Konstantin Schätz, BA
Philipp Schwartze, BA
DI Karin Christina Taferner
Nora Zacharias, BA
Mag. (FH) Robert Zanko

Festrede von Claus Reitan

Bildergalerie zur Feier am 22. Juni im Kuenburg-Saal der Neuen Residenz Salzburg


zurück zur Auswahl Presse

Fotos: KfJ/Alexander Golser

Die Absolventen des 26. Österreichischen Journalisten-Kollegs.
Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Dr. Christian Stöckl bei der Lektüre des Abschluss-Magazins Ü.
Prof. Claus Reitan spricht in seiner Festrede über die Aufgaben und Pflichten eines Journalisten.

So erreiche ich Redaktionen, 3.12.2018, Wien

Journalisten und PR-Leute haben oft dieselben Aufgaben, aber unterschiedliche Ansprüche. Das Seminar hilft Öffentlichkeitsarbeitern, die Bedürfnisse der Medien zu erkennen und gezielt darauf einzugehen.


Schreibcoaching, Start 4.-5.12.2018, Salzburg

Tipps und kreative Übungen begleiten Sie ein halbes Jahr, beim gemeinsamen Start werden Kreativmethoden vorgestellt und ausprobiert. Am Ende des Coachings teilen Sie Ihre Erfolge und entwickeln Pläne, wie Sie das Erreichte im Alltag verankern.


Statistik für den Redaktionsalltag, 26.2.2019, Wien

Sie erfahren, wie Sie Statistiken korrekt interpretieren und wie Sie statistisches Datenmaterial in Ihren journalistischen Beiträgen verwenden können.


Journalismus

Eurotours

Das KfJ

Stipendien

Geschichte

Kurzgeschichte

Weiterbildung in der Praxis

Lehrgänge

Lernen

Titel, Vorspann, Bildtext

Atmosphäre

 

NMJ

US-Fellowships

Presse

Jobs & Volontariate

Journalisten-Kolleg

Medienrecht

Seminare & Workshops

 

Fundamente

Event-Fotografie

Team

Foto-Sommer

Schriftenreihe

Berufseinstieg

Texten für Online

Content Strategien

Berufsbild

Feature

Der tägliche Relaunch

Journalistenpreise

Bilder

digitale Medien-Startup

Anfahrt & Hotels

Förderungen

Exzellentes Schreiben

Sprache

Absolventen

Leitbild 

Layout

E-Learning

 

 

Internationale Programme

Glosse & Kolumne

LQW

Nachlese

Service

Organe

 

 

 

Schreibtechniken

Online-Recherche

Schreibcoaching

Video

Moderationstraining

Sportjournalismuslehrgang

Interview

Storytelling

Mitglieder

Reportage & Dokumentarfilm  

Crossmedia Storyboard

 

Inhouse

Porträt

Social Media - Total viral 

Leichte Sprache

Meinung im Blatt

Reportage & Dokumentarfilm

Schwerpunkte

Charme der Heimat

Reisejournalismus

Datenjournalismus

Die richtige Sprache finden

Stimmen zum Kolleg

Mobile Reporting

Webtexten

Sprechen wie ein Profi

Medientraining für Pressesprecher

Content Day

Investigativer Journalismus

Trainer im Journalismus

Paywall-Site

Redigieren

NLP

Auftreten vor der Kamera

Basisworkshop Fotografie

Fake News_Propaganda-Software

Literarisches für Profischreiber

Kreatives Schreiben

Videodreh mit dem Smartphone

Gesundheitsjournalismus

So erreiche ich Redaktionen

Krisenmanagement

PR-Foto

Klima

Kommunikation in Social Media   

Storytelling mit Infografik

Auslands- und Krisenjournalismus

Kolleg 25 im DÖJ

08/15-Themen

Texten für Facebook, Twitter, Instagram

Crossmediales Arbeiten

Überleben als Selbstständige/r

Podcast

Statistiken für den Redaktionsalltag

Editorial

Apps