Schwerpunkte

Das KfJ kennt die neuesten Trends im Journalismus und in der Lernforschung und findet Trainer, die Sie in Ihrer Entwicklung gut begleiten. Professionalisierung, das Updaten und Neu-Erlernen von Kompetenzen – das bietet das KfJ in ganz Österreich: als Seminar, Workshop, Inhouse-Seminar oder Lehrgang. Lernen bedeutet dabei die Weiterentwicklung vorhandener Fähigkeiten und findet auf mehreren Ebenen statt.

 

Weiterbildung im KfJ hat vier inhaltliche Schwerpunkte

› Fundamente des Journalismus

Guter Journalismus baut auf solidem Handwerk auf: Recherche und Storytelling, klare Sprache, fesselnde Titel und Bildtexte, optimal eingesetzte Darstellungsformen.

› Journalismus im Web

Online-Entwicklungen sind Herausforderung und Chance zugleich. Neue technische Entwicklungen erfordern neue Kompetenzen und neue Formate.

› Visueller Journalismus

Mit Bildern erzählen – visuelle Reize sind immer noch die stärksten:  im Fotojournalismus, mit Slideshows, Grafiken oder Video. Neue Formate bringen dem Journalismus neue User und Leser.

› Journalismus auf der Führungsebene

Redaktionsleiter und Chefredakteure sind nicht nur erfolgreiche Journalisten sondern müssen auch gute Teamleiter, Manager und Planer sein. Seminare in den Bereichen Qualitätsmanagement und Personalentwicklung sowie Führungskräftetrainings machen Medienprodukte erfolgreicher.
 

Die KfJ-Seminarprogramme erscheinen vierteljährlich. Um über alle Seminare informiert zu sein, empfehlen wir unseren Newsletter.

 

Die nächsten Seminare und Workshops

Integration, Migration, Flucht, 14. Juni 2016, Wien

Journalisten sind gefordert, verantwortungsbewusst über Migration und Integration zu berichten. In diesem Workshop erfahren Sie, wie eine gelungene Berichterstattung zu diesen Themen aussehen kann.


Storytelling, 15. Juni 2016, Wien

Gute Stories sind leicht zu lesen, aber schwer zu schreiben. Wie Sie Ihre Geschichten finden und für unterschiedliche Formate entwickeln, erarbeiten Sie in diesem Workshop mit Tanja Paar.


Editorial – das Entrée ins Heft, 20.-21. Juni 2016

Das Editorial spiegelt die Persönlichkeit des Heftes und des Verfassers wider, stellt Heft und Inhalte vor und soll auch unterhalten. Sie lernen mit Referent Christian Bleher die unterschiedlichen Typologien kennen und erarbeiten eine Tonalität, die zu Ihrem Heft passt.