Glosse und Kolumne

Harald Martenstein, gefeierter Kolumnist der Wochenzeitung DIE ZEIT, erklärt, worauf es bei beiden Darstellungsformen ankommt und wo die Unterschiede liegen. Wie funktioniert Humor? Wie findet man Themen und die richtige Sprache? Gibt es Tabus? Martenstein arbeitet an den eingereichten Texten der Teilnehmer. Im Workshop selbst werden Sie praktisch schreiben und mit Martenstein die Ergebnisse analysieren.

Richtet sich an: Journalisten und Autoren, die mit diesen kommentierenden Darstellungsformen ihr Profil stärken wollen und sich dazu kompetentes Feedback wünschen.

Seminarziel: Die Stärken der Darstellungsformen kennen und den eigenen Sinn für Humor schärfen.
Referent/in Harald Martenstein
ist Redakteur beim Tagesspiegel in Berlin. Seit 2002 schreibt Martenstein Kolumnen für DIE ZEIT. Für seine journalistische Arbeit erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis, den Henri-Nannen-Preis und den Theodor-Wolff-Preis.
Termin6. - 7.6.2016 (ausgebucht)
 1. Tag: 10 - 18 Uhr
2. Tag: 9 - 17 Uhr
OrtWien, KfJ.Wien
Teilnahmegebühr410 Euro, Mitglieder 300 Euro
Anmeldeschluss30.5.2016
 

Storytelling, 19.-20.4.2017, KfJ.Wien

Wie mache ich mein Thema spannend und lebendig? Auch das wiederkehrende, vermeintlich trockene Thema? Da hilft das Werkzeug des Storytelling.

 


Fotografie Basisworkshop, 24.-25.4.2017, KfJ.Wien

Was ein funktionierendes Pressefoto ausmacht, zeigt die mehrfach ausgezeichnete APA-Fotografin Barbara Gindl in diesem Workshop. Sie gibt Tipps, wie aussagekräftige Bilder ohne großen technischen Aufwand gelingen.


Titel, Vorspann, Bildtext, 25.-26.4.2017, Salzburg

Ein guter Titel, eine packende Bildunterschrift - von den kleinen Texten hängt es ab, ob sich Leser einem Text widmen. Referent Steffen Sommer zeigt in diesem Workshop, was einen gelungenen Einstieg in die Geschichte auszeichnet.