Literarisches für Profischreiber

So viele Ideen, so wenig Platz und Freiraum. Manche Reportage ließe sich hervorragend zum Roman ausbauen - aber wie starten? Dieses Seminar bietet Gelegenheit, sich von den Einengungen journalistischer Textgattungen zu lösen und sich literarisch auszuprobieren. Romane gewinnen gegenüber Reportagen noch einmal an Lebendigkeit und Dichte. Sie gehen dem Leser nah. An konkreten Textvergleichen zwischen Reportagen und Romanen - die aus dem selben Stoff gemacht wurden - wird deutlich, worauf es ankommt, wenn man aus Fakten einen Roman entwickelt. Die Teilnehmer wandeln versuchsweise ein Erzählstück aus einer ihrer Reportagen in eine Romanszene um und erleben, wie ihr Text eine neue, eine literarische Dimension gewinnt.

Richtet sich an: Liebhaber des Schreibhandwerks, die sich in ihrer Profession weiterentwickeln wollen.

Seminarziel: Sie bekommen Anregungen durch konkrete Textbeispiele, mit welchen Mitteln sich ein Reportagetext in einen literarischen verwandeln lässt, beispielsweise durch Intimisierung, Konkretisierung und Sensualisierung.
Referent/in Amelie Gräf
arbeitete lange als freie Journalistin für Zeitung, Radio und Fernsehen und ist seit über dreißig Jahren in der Journalistenausbildung. Sie arbeitet als freie Schreibtrainerin in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Termin18.4.2018
 10:00 - 18:00 Uhr
OrtWien, KfJ.Wien
Teilnahmegebühr330 Euro, Mitglieder 240 Euro
Anmeldeschluss3.4.2018
 

NLP – Bedrohung oder Potential?, 15.9.2017, Wien

Im Seminar erhalten Sie Einblick in die Methoden der konfliktorientierten NLP-Rhetorik und erfahren, wie Sie in Interviews NLP-Muster aufbrechen und abwehren können.


Der Charme der Heimat, 18.-19.9.2017, KfJ.Wien

Der USP regionaler Medien liegt in der Einzigartigkeit des Mikrokosmos Heimat. Die Referentin Christine Brugger zeigt, wo diese Inhalte zu finden sind und wie auch überregionale Themen zu lokalen Geschichten werden.


Sprache als Handwerk, 25.-26.9.2017, KfJ.Wien

Exzellenten Stil kann man lernen. Schreibprofi und Bestseller-Autor Christoph Fasel begibt sich im Seminar auf die Spuren von Unwörtern, zerlegt Mode-Blabla, Adjektive, Nominalstil, Bürokratendeutsch und Bandwurmsätze.


Journalismus

Eurotours

Das KfJ

Stipendien

Geschichte

Kurzgeschichte

Weiterbildung in der Praxis

Lehrgänge

Lernen

Titel, Vorspann, Bildtext

Atmosphäre

US

 

NMJ

US-Fellowships

Kreatives Schreiben

Presse

Jobs & Volontariate

Journalisten-Kolleg

Medienrecht

Seminare & Workshops

 

Fundamente

Event-Fotografie

Team

Foto-Sommer

Schriftenreihe

Berufsberatung

Texten für Online

Content Strategien

Berufsbild

Feature

Der tägliche Relaunch

Journalistenpreise

Bilder

digitale Medien-Startup

Anfahrt & Hotels

Förderungen

Exzellentes Schreiben

Sprache

Absolventen

Leitbild 

Layout

E-Learning

 

 

Internationale Programme

Glosse & Kolumne

LQW

Vorträge

Service

Organe

 

 

 

Schreibtechniken

Schreibcoaching

Video

Moderationstraining

Sportjournalismuslehrgang

Interview

Storytelling

Mitglieder    

Reportage  

Crossmedia Storyboard

 

Inhouse

Porträt

Social Media - Total viral 

Leichte Sprache

Meinung im Blatt

Reportage & Dokumentarfilm

Schwerpunkte

Charme der Heimat

Reisejournalismus

Datenjournalismus

Die richtige Sprache finden

Stimmen zum Kolleg

Mobile Reporting

lokale Berichterstattung

Webtexten

Sprechen wie ein Profi

Medientraining für Pressesprecher

Content Day

Investigativer Journalismus

Auf ein Bier mit Peter Plaikner

Paywall-Site

Redigieren

NLP

Auftreten vor der Kamera

Basisworkshop Fotografie

Fake News_Propaganda-Software

Auf ein Bier mit Michael Nikbakhsh & Cornelia Krebs

Literarisches für Profischreiber

Kreatives Schreiben

Videodreh mit dem Smartphone

Gesundheitsjournalismus

Auf einen Aperol-Spritz mit Julia Ortner

Auf einen Spritzer mit Eckelsberger & Sim von dossier.at

Zwei in derselben Branche - Journalismus & PR

Krisenmanagement

PR-Foto