Crossmedia Storyboard

Gedruckt, gefilmt, geteilt. Wie man Themen für verschiedene Kanäle aufbereitet – vom Artikel bis zum Facebook-Post – und welche Geschichten sich für multimediales Erzählen eignen: Das crossmediale Storyboard hilft dabei, Geschichten optimal für jedes Medium zu planen und zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen. Sie arbeiten an aktuellen Themen und konzeptionieren die Umsetzung.

Richtet sich an: Journalisten, die den Umgang mit Kamera, Mikrofon und sozialen Netzwerken nicht scheuen

Seminarziel: Sie erzählen multimedial, produzieren Geschichten mit Bild, Ton und Text und wissen, warum und wie Sie die Medien bedienen.
Termin19. - 20.4.2016 (ausgebucht)
 09:00 - 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr370 Euro, Mitglieder 290 Euro
Anmeldeschluss11.4.2016
 

Kurzgeschichte, 5.-6.12.2016, Wien

Kurzgeschichten sind prägnant. Schauplatz, Handlung und Personal sind übersichtlich, eine Pointe belohnt fürs Lesen. Eigenschaften, die wie im Brennglas auch für Reportagen gelten. Das Seminar zeigt, was das literarische Genre Journalisten bieten kann.


Lokale Berichterstattung, 30.-31.1.2017, Linz

Der USP regionaler Medien liegt in der Einzigartigkeit des Mikrokosmos Heimat. Die Referentin Christine Brugger zeigt, wo diese Inhalte zu finden sind und wie auch überregionale Themen zu lokalen Geschichten werden.


08/15-Themen aufbereiten, 2.-3.2.2017, Salzburg

Die Lösung für Themen, über die man schon x-Mal geschrieben hat oder nicht weiß, wie sie sich spannend aufbereiten lassen: das Feature. Es packt den Leser, ist aber viel weniger aufwendig als eine Reportage.