Event-Fotografie

Veranstaltungen sind für Fotografen eine besondere Herausforderung. Oft ist es eng, das Licht ist ungünstig, Zeit und Ort sind nicht beeinflussbar. Auch sind die Menschen abgelenkt oder richten sich frontal zur Kamera. Der Fotograf muss dranbleiben, die Kamera am Auge lassen, immer bereit sein. Denn manchmal sind es kleine Details, die wertvolle Motive darstellen und die Stimmung vermitteln. Ein Eventfotograf, der sich mit seiner Kamera- und Blitztechnik auskennt, meistert das Licht, fängt die Stimmung ein, fotografiert von unten, von oben, schräg und quer. Denn gute Eventfotos sind immer von der persönlichen Handschrift des Fotografen geprägt.

Richtet sich an: Fotografen und Journalisten, die Events dokumentieren.

Seminarziel: Professionell, selbstsicher und authentisch hinter der Kamera auftreten und so aussagekräftige Bilder produzieren.
Referent/in Guido Krzikowski
ist freiberuflicher, ständiger Mitarbeiter bei der Illustrierten "Bunte" und als Fotograf und Bildredakteur tätig. Daneben arbeitet er für diverse deutsche und internationale Auftraggeber. Begonnen hat Krzikowski als Fotoreporter bei der Associated Press. Später war er Fotoreporter bei der Abendzeitung in München, wo er über zehn Jahre das Fotoressort leitete. Krzikowski erhielt u. a. zwei Auszeichnungen beim World Press Photo.
Termin17. - 18.11.2016
 1. Tag: 10 - 18 Uhr
2. Tag: 9 - 17 Uhr
OrtSalzburg, KfJ Salzburg, neuer Standort
Teilnahmegebühr390 Euro, Mitglieder 280 Euro
Anmeldeschluss24.10.2016
 

Integration, Migration, Flucht, 14. Juni 2016, Wien

Journalisten sind gefordert, verantwortungsbewusst über Migration und Integration zu berichten. In diesem Workshop erfahren Sie, wie eine gelungene Berichterstattung zu diesen Themen aussehen kann.


Storytelling, 15. Juni 2016, Wien

Gute Stories sind leicht zu lesen, aber schwer zu schreiben. Wie Sie Ihre Geschichten finden und für unterschiedliche Formate entwickeln, erarbeiten Sie in diesem Workshop mit Tanja Paar.


Editorial – das Entrée ins Heft, 20.-21. Juni 2016

Das Editorial spiegelt die Persönlichkeit des Heftes und des Verfassers wider, stellt Heft und Inhalte vor und soll auch unterhalten. Sie lernen mit Referent Christian Bleher die unterschiedlichen Typologien kennen und erarbeiten eine Tonalität, die zu Ihrem Heft passt.