Interview

Der Intensiv-Workshop vermittelt das Interview in Theorie und Praxis. Interviews werden je nach Anlass anders geführt, auch die Rolle des Interviewers kann variieren. Die Haltung zur interviewten Person ist zentral für den Verlauf und das verschriftlichte Ergebnis. Sie lernen verschiedene Interview-Typen kennen und analysieren exemplarisch und aktuell gedruckte Wortlaut-Interviews. Danach werden Interviews selbst geführt, auf Video aufgezeichnet, verschriftlicht und analysiert.

Richtet sich an: Journalisten und alle, die häufig Fragen stellen oder beantworten müssen.

Seminarziel: Spannende und aufschlussreiche Wortlaut-Interviews für Print- und Online-Medien.
Termin3. - 4.10.2016 (ausgebucht)
 1. Tag: 10 - 18 Uhr
2. Tag: 8 - 15.30 Uhr
Teilnahmegebühr450 Euro, Mitglieder 340 Euro
Anmeldeschluss19.9.2016
 

Kurzgeschichte, 5.-6.12.2016, Wien

Kurzgeschichten sind prägnant. Schauplatz, Handlung und Personal sind übersichtlich, eine Pointe belohnt fürs Lesen. Eigenschaften, die wie im Brennglas auch für Reportagen gelten. Das Seminar zeigt, was das literarische Genre Journalisten bieten kann.


Lokale Berichterstattung, 30.-31.1.2017, Linz

Der USP regionaler Medien liegt in der Einzigartigkeit des Mikrokosmos Heimat. Die Referentin Christine Brugger zeigt, wo diese Inhalte zu finden sind und wie auch überregionale Themen zu lokalen Geschichten werden.


08/15-Themen aufbereiten, 2.-3.2.2017, Salzburg

Die Lösung für Themen, über die man schon x-Mal geschrieben hat oder nicht weiß, wie sie sich spannend aufbereiten lassen: das Feature. Es packt den Leser, ist aber viel weniger aufwendig als eine Reportage.