Glosse und Kolumne

Harald Martenstein, gefeierter Kolumnist der Wochenzeitung DIE ZEIT, erklärt, worauf es bei beiden Darstellungsformen ankommt und wo die Unterschiede liegen. Wie funktioniert Humor? Wie findet man Themen und die richtige Sprache? Gibt es Tabus? Martenstein arbeitet an den eingereichten Texten der Teilnehmer. Im Workshop selbst werden Sie praktisch schreiben und mit Martenstein die Ergebnisse analysieren.

Richtet sich an: Journalisten und Autoren, die mit diesen kommentierenden Darstellungsformen ihr Profil stärken wollen und sich dazu kompetentes Feedback wünschen.

Seminarziel: Die Stärken der Darstellungsformen kennen und den eigenen Sinn für Humor schärfen.
Referent/in Harald Martenstein
ist Redakteur beim Tagesspiegel in Berlin. Seit 2002 schreibt Martenstein Kolumnen für DIE ZEIT. Für seine journalistische Arbeit erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis, den Henri-Nannen-Preis und den Theodor-Wolff-Preis.
Termin6. - 7.6.2016 (ausgebucht)
 1. Tag: 10 - 18 Uhr
2. Tag: 9 - 17 Uhr
OrtWien, KfJ Wien
Teilnahmegebühr410 Euro, Mitglieder 300 Euro
Anmeldeschluss30.5.2016
 

Multimediales Erzählen, 15.-17. September 2016

Multimediales Storytelling wird immer öfter in der Online-Berichterstattung eingesetzt. Wie eine Geschichte multimedial aufbereitet und erzählt werden kann, erfahren Sie in diesem Workshop - theoretisch sowie praktisch.


Sprache als Handwerk, 27. bis 28.9.2016, Wien

Exzellenten Stil kann man lernen. Schreibprofi und Bestseller-Autor Christoph Fasel weiß, wie man schreiben muss, um gelesen zu werden. Im Seminar begibt er sich auf die Spuren von Unwörtern, zerlegt Mode-Blabla, Adjektive, Nominalstil, Bürokratendeutsch und Bandwurmsätze.


Moderationstraining, 27. bis 28. September 2016

Im Moderationsworkshop mit Stimm- und Sprechtrainerin Heilwig Pfanzelter erfahren Sie, wie ein souveräner Auftritt als Moderator von Veranstaltungen und Diskussionen gelingt, wie Sie das Publikum begeistern und fesseln.