26.04.2021

11 Tage im Zeichen der digitalen Kommunikation

Der erste Durchgang des „Zertifikatskurs Digitale Kommunikation“ (ZDK) ist letztes Wochenende – konkret am 24. April – erfolgreich mit dem letzten Modul sowie den Abschlusspräsentationen zu Ende gegangen. „Wir sind froh, dass wir während der Pandemie sowie im härtesten Lockdown ein neues digitales Bildungsprodukt auf den Markt gebracht haben und durchführen konnten“, sagt KfJ-Geschäftsführer Nikolaus Koller. Der ZDK, der in Kooperation mit der Südtiroler CUSANUS-Akademie durchgeführt wird, war eigentlich als Präsenzveranstaltung in Brixen konzipiert worden: „Aufgrund der aktuellen Situation haben wir das didaktische Konzept umgestellt und alle knapp 11 Tage komplett online durchgeführt“, so Koller weiter: „Ich danke dabei vor allem Lehrgangsleiterin Evelyn Huber-Reitan für ihren tollen Einsatz.“

Wie stark die neuen digitalen Kommunikationsformen in Journalismus und bei Medienschaffenden nachgefragt werden, hat das Interesse am Kurs gezeigt: In Summe hatten knapp ein Dutzend Personen am ersten Durchgang teilgenommen. Dabei war es möglich, sowohl den gesamten ZDK als Lehrgang wie auch einzelne Module zu besuchen. „Wir sind mit diesem Zuspruch sehr zufrieden und denken nun nach dem erfolgreichen Abschluss schon an die nächste Auflage“, so Koller.

Nächster Kurs ab Herbst geplant
Das KfJ plant schon im Herbst 2021 eine weitere Durchführung des „Zertifikatskurses Digitale Kommunikation“. Wenn Sie Interesse an dem gesamten Lehrgang oder einzelnen Modulen haben, dann halten wir Sie gerne am Laufenden: Senden Sie einfach ein E-Mail an Nikolaus Koller (nkoller@kfj.at) mit dem Betreff „ZDK“ und Sie erhalten rechtzeitig Informationen zur nächsten Ausschreibung. Sollten Sie allgemeine oder inhaltliche Fragen zum Lehrgang haben, steht Ihnen Nikolaus Koller natürlich auch gerne zur Verfügung.