© FH Burgenland

13.10.2020

Der 2. Regio Media

Kollegen aus der Branche treffen, von Praxis-Expertisen und wissenschaftlichen Inputs inspirieren lassen und über die Zukunftsfragen der regionalen Medien diskutieren – all das und noch mehr verspricht der Regio Media, Österreichs Tag des Regionaljournalismus.

Am 18. November findet zum zweiten Mal der Tag des Regionaljournalismus statt. Aufgrund der derzeitigen Covid-19-Pandemie diesmal online – live.
Das Kuratorium für Journalistenausbildung ist als Partner auch in diesem Jahr wieder dabei und wird zusätzlich am „Tag danach“ 2 exklusive Workshops als Rahmenprogramm anbieten.

1. Vertikales Storytelling mit Teja Adams – Online, 19.11.2020, 10-13 Uhr.

Zur Anmeldung

2. Mobile Reporting mit Vera Gasber – Online, 19.11.2020, 14-17 Uhr.

Zur Anmeldung 

Der Regio Media an der FHBurgenland
Stark nachgefragt, demokratiepolitisch wertvoll, kaum ersetzbar – und trotzdem selten im Fokus. Die Rede ist vom regionalen und lokalen Journalismus. „Es ist daher höchste Zeit, ihn vor den Vorhang zu holen und seine Herausforderungen, Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten in den Mittelpunkt zu rücken“, sind die Veranstalter des „Regio Media“ an der FH Burgenland überzeugt. Der erste Tag des Regionaljournalismus fand im April 2019 statt, die zweite Auflage folgt im November 2020. Für 2021 ist bereits der dritte „Regio Media“ geplant. Themenfelder der Veranstaltung sind Digitalisierung und Wandel, Ausbildung & Karriere, Qualitätssicherung, Medienwirtschaft und Medienpolitik – stets mit dem Fokus auf regionale und lokale Medien.

„Die regionalen Medien erreichen in Österreich viele Millionen Menschen. Wären sie nicht überall vor Ort, wäre die Öffentlichkeit bei vielen Ereignissen nicht vertreten – ihre Arbeit ist für die Entwicklung der Regionen von enormer, wenn nicht von existenzieller Bedeutung.“ sagt Michael Roither, Vizerektor und Leiter Masterstudiengang „Digitale Medien und Kommunikation“ an der FHBurgenland. Das ganze Programm gibt es hier abzurufen, Tickets für das Online-Event gibt es hier.

Wir freuen uns auf einen spannenden (Online-)Tag – weitere Informationen gibt es auf der Webseite der FHBurgenland.