© KfJ

19.03.2019

KfJ schreibt Medienakademie aus

Journalismus lernen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft: Jetzt für die KfJ-Medienakademie im Rahmen der „Denkwerkstatt St. Lambrecht“ bewerben.

Nachwuchsjournalisten sowie Journalismus-Studierende können sich ab sofort um einen Platz in der Medienakademie bewerben, die heuer erstmals im Rahmen der Denkwerkstatt St. Lambrecht stattfindet. Während der drei Tage – vom 8. bis 10. Mai 2019 – dauernden hochkarätigen Tagung erhalten Schreib- und Crossmedia-Talente die Möglichkeit, ihre journalistischen Fähigkeiten zu verbessern und ihr fachliches Wissen in Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften zu vertiefen. Bei der Denkwerkstatt, die auch als das „Alpbach der Steiermark“ beschrieben wird, stehen Vorträge und Diskussionen zu Generationengerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Pensionsvorsorge im Zentrum.
Das aktuelle Programm ist hier zu finden.

Die Medienakademie
Die Medienakademie findet in Kooperation mit der österreichischen Wochenzeitung DIE FURCHE statt: Die Teilnehmer werden mit ihren Beiträgen aus St. Lambrecht sowohl die Website, als auch die Social-Media-Kanäle des Mediums bespielen. Darüber hinaus werden ein bis zwei ausgewählte Texte in der Printausgabe erscheinen. Abschließend erhalten die Absolventen eine Seminarbestätigung des KfJ.

Die Leitung der Medienakademie übernimmt Brigitte Quint. Die Journalistin publizierte für diverse deutsche Medien, ehe es sie nach Österreich verschlug. Aktuell arbeitet sie als freie Autorin und Reporterin. Brigitte Quint wurde zudem vom KfJ als „Trainerin im Journalismus“ zertifiziert.

Die Eckdaten
Die Anreise findet am Mittwoch, dem 8. Mai, individuell statt: Die Teilnehmer sollten bis spätestens 15 Uhr vor Ort im Benediktinerstift Sankt Lambrecht in der Steiermark sein. Mit dem Ende der Denkwerkstatt schließt auch die Medienakademie ihre Tore: Am Freitagnachmittag findet die Abreise aus dem Benediktinerstift statt.

Bewerber ersuchen wir, sich Mittwoch, den 24. April, um 15 Uhr frei zu halten. Zu dieser Zeit wird eine erste Redaktionsbesprechung in den Räumlichkeiten der FURCHE (Hainburgerstraße 33, 1030 Wien) stattfinden. Teilnehmer aus den Bundesländern können telefonisch oder via Skype dabei sein.

Die Rahmenbedingungen
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Darüber hinaus werden Übernachtungskosten und die Verpflegung sowie die Partizipation an den Empfängen der Denkwerkstatt übernommen. Das KfJ refundiert darüber hinaus die Reisekosten bis zu einem Betrag von maximal 50,- EURO pro Person (z.B. Bahn-Tickets) bei entsprechenden Belegen.

Die Bewerbung
Bewerbungen sind ab sofort bis spätestens 7.4.2019 möglich: Interessierte senden bitte einen tabellarischen Lebenslauf sowie eine kurze Motivation, warum sie an der Medienakademie teilnehmen wollen, an office@kfj.at mit dem Betreff: „Bewerbung Lambrechter Medienakademie“. Die Auswahl treffen Journalismus-Experten aus dem KfJ.