18.10.2019

Nix ist fix! Journalistinnen unter Druck

Alles auf Anfang?

Am 21. Österreichischen Journalistinnenkongress geht es mehr denn je um Frauen und ihre Zukunft in den Medien. Nach mehr als 100 Jahren Frauenwahlrecht und 20 Jahren Journalistinnenkongress hatten sich die Medienfrauen nämlich mehr erwartet. Viel mehr. Zum 21. Journalistinnenkongress verorten die Organisatoren „einen gesellschaftspolitischen Backlash, hart erkämpfte Rechte werden wieder in Frage gestellt. Journalistinnen stehen doppelt unter Druck, sie müssen nicht nur ihren Platz in den Redaktionen erkämpfen, sondern den Beruf generell verteidigen“.

Der 21. Journalistinnenkongress bietet deshalb erneut einen Tag im Zeichen der Medienfrauen, an dem verschiedene Generationen von Journalistinnen ihre Strategien vorstellen, von Erfahrungen und Herausforderungen berichten.

Am Abend zuvor wird bereits die Auszeichnung „MedienLÖWIN“ in den Kategorien Silber und Gold vergeben. Und auch der „MedienLÖWE“ wird in diesem Jahr wieder ein Medium oder eine Redaktion auszeichnen, das bzw. die sich durch besonders frauenfreundliche, Frauen unterstützende und stärkende Berichterstattung überzeugte.

Einen Überblick über das Programm und Tickets für den Kongress gibt es hier.

Das KfJ ist Partner der Veranstaltung und kann für den Kongress vergünstigte Tickets anbieten. Bei Interesse senden Sie bitte eine Mail an office@kfj.at mit dem Betreff „JoKo 2019“.

Selbstverständlich sind wir auch am 6. November vor Ort und freuen uns auf den Austausch und das Netzwerken!

6. November 2019: 21. Journalistinnenkongress im Haus der Industrie (Schwarzenbergplatz) in Wien.